SERVICE

Das war los...

das war los...

Auf dieser Seite berichten wir über Unternehmungen, Feste und Feiern


Zirkusluft im Pestalozzikindergarten


In der letzten Kindergartenwoche durften alle Kindergartenkinder im Pestalozzikindergarten vor den großen Sommerferien noch einmal Zirkusluft schnuppern. Jahrespraktikant Matthias nutzte seine Kontakte zum Freizeitheim und konnte mit Johanna und Sebastian zwei Mitarbeiter aktivieren, die sich spontan Zeit nahmen und mit zwei Kisten voller Zirkus-Material anreisten. Eine runde Zirkusplane, ausgebreitet in der Mitte der Turnhalle, sorgte sogleich für Zirkusflair. Die mitgebrachten Materialien wurden sofort von den 3-6-Jährigen der Bärengruppe in Beschlag genommen. Mit Jongliertellern und Bällen, Pois, Flower-Sticks, Diabolo und Ringen wurde geübt und ausprobiert. Auch wenn es bei manchen Dingen vielleicht nicht gleich auf Anhieb klappte, zeigten ein paar Kinder schon das ein oder andere artistische Talent. Auf jeden Fall konnte man an den leuchtenden Kinderaugen erkennen, dass es allen, sowohl groß wie klein, sehr viel Spaß gemacht hat. Nach dem lustigen Abschlusstanz mit Johanna hieß es dann wieder „Manege frei“ für die Kinder der Mäuse- und dann auch für die Käfergruppe. auf dem Foto: Annica, Rayyan und Charlie

Endlich wieder gemeinsam feiern


Unter dem Motto „Endlich wieder gemeinsam feiern“ luden wir am Freitag, den 1. Juli 2022 zum Sommerfest in die Pestalozzi-Kita ein. Die Kinder von Krippe, Kindergarten und Hort begrüßten alle gemeinsam mit dem Lied „Wir feiern heut ein Fest“ Auch wenn das Wetter nicht ganz so mitspielte, wie wir es uns erwartet hatten, hatten die Kinder viel Freude bei den zahlreichen Spielstationen, die kurzfristig in die Innenräume verlegt wurde. Im Turnraum wurde getanzt, in der Krippe war der Andrang beim Kinderschminken und bemalen von Leinwandbildern sehr groß. Beim Kegeln, Schach spielen, Blumen basteln, Cocktailstand, Hüpfburg und Fotoshooting verging die Zeit wie im Flug. Zum Abschluss sangen alle Kinder gemeinsam das Lied „Wer hat an der Uhr gedreht“ und als große Überraschung gab es noch viele wunderschöne Seifenblasen aus unseren neuen Seifenblasenmaschinen. Vielen Dank an den Elternbeirat für die Planung und Durchführung und an alle Eltern, die sich für das Gelingen des Festes eingesetzt haben!

Familiennachmittag im Kindergarten


Endlich ist es soweit! Es darf wieder gefeiert werden! Am Dienstag den, 16.05.22 fand nach langer Coronapause unser diesjähriger Familiennachmittag statt. Alle Kindergartenkinder und ihre Familien waren recht herzlich eingeladen zum gemeinsamen Spielen. Es fanden viele Aktionen statt z.B. Dreibeinlauf, Baumscheiben nageln, Handmassage von den Kindern für die Eltern, eine Fotostation und ein Schokobrunnen mit frischen Früchten. Das Highlight der Feier war unser Abschlusslied. Alle Kinder sangen gemeinsam für ihre Mamas und Papas ein Lied zu Mutter- und Vatertag. Im Anschluss schenkte jedes Kind seinen Eltern ein selbstgebasteltes Herz. Ein ganz großer Dank geht an alle Eltern und Angehörige für den schönen Nachmittag und die Geldspende in Höhe von 85 Euro, die natürlich den Kindern zu Gute kommen wird.

Ein neues Gartenhaus für die Regenbogen- Gruppe


Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder wurde gemeinsam das alte Gartenhaus abgerissen. Dabei kamen der Spaß und die Freude am Helfen keinesfalls zu kurz. Das neue Gartenhaus bietet viel Platz und Stabilität, sodass u.a. die Fußballtore, das Sandspielzeug und die Roller ohne Probleme ihren Stauraum finden. Ein herzliches Dankeschön gerichtet an Herrn Mauer, unseren Praktikanten und an die beiden Hausmeister Herrn Lanner und Herrn Becker für die großartige Unterstützung.

Am 06. Mai fand wieder das Schulwegtraining für unsere zukünftigen Schulkinder statt.


In zwei Gruppen erarbeitete eine Polizistin gemeinsam mit den Kindern in der Turnhalle, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält. Insbesondere das „links-rechts-links-Schauen“, sowie das Überqueren des Zebrastreifens wurden intensiv geübt. Gegen Mittag machten sich dann alle gemeinsam Richtung Hans-Kammerer-Grundschule, die die Meisten unserer „Schulis“ besuchen werden, auf den Weg. Jetzt konnte das Gelernte „in Echt“ ausprobiert werden. Auch das richtige Überqueren des Zebrastreifens durften die Kinder einzeln vorführen. Wieder am Kindergarten angekommen, zeigte die Polizistin noch ihren Einsatzwagen her, was die Kinder natürlich brennend interessierte. Highlight des Tages waren wohl zum Einen die eingeschaltete Sirene und das Blaulicht am Polizeiauto, sowie die anschließende Urkunde, die sie von der Polizistin überreicht bekamen. Begeistert erzählten die Vorschulkinder in der Gruppe von ihrem Ausflug und berichteten auch ganz aufgeregt, dass einige Autos am Zebrastreifen nicht anhielten, obwohl die Polizei ja da war 

Jahresausflug Hortkinder


Nach zwei Jahren Pandemie durften alle drei Hortgruppen gemeinsam zum langersehnten großen Jahresausflug in den Osterferien starten! Wir fuhren mit einem großen Reisebus nach Rosenheim, um die Ausstellung „Eiszeit“ im Lokschuppen zu besichtigen. Es gab zwei Kinderführungen-eine für Jüngere und eine für die Älteren. So wurde altersgemäß erklärt und die Ausstellungsstücke gezeigt. Es war sehr spannend zu hören bzw. zu sehen, wie sich das Klima auf der Erde entwickelt hat, wie damals die Menschen gelebt haben und welche Tiere und Pflanzen es gab. Nach einer ausgiebigen Brotzeit ging es mittags weiter in die Trampolinhalle „Airstyle“ bei Rosenheim. Voller Begeisterung probierten wir die verschiedenen Trampoline, Sprunggruben, Parcours und Spiele aus. Glücklich erzählten alle Kinder und das Hort-Team von einem Tag voll Wissenswertem sowie Spiel, Spaß und Freude. Unser Jahres-Highlight war wieder ein voller Erfolg!

Ostergottesdienst 2022


Am Gründonnerstag feierten wir endlich wieder GEMEINSAM unseren Ostergottesdienst. Pfarrer Torsten Fecke begrüßte die Kinder bei wunderschönem Wetter im Garten. Die Hortkinder spielten die Geschichte von „Charlie und der Hirte“ und lasen die Fürbitten und die Schlussgedanken vor. Beim Evangelium zeigten die Kindergartenkinder die passenden Bildkarten zur Geschichte. Auch die größeren Krippenkinder nahmen am Ostergottesdienst teil. Als Abschluss sprach Pfarrer Fecke den Segen und wünschte uns allen „Frohe Ostern“.

Martinsfest 11.11.2021


Am 11.11.2021 versammelten sich die Kinder der Pestalozzikita mit ihren Eltern am Parkplatz vor der Kita. Alle freuten sich über das Leuchten der Laternen in der Dunkelheit. Die Kinder waren aufgeregt, sie präsentierten stolz ihre selbstgestalteten Laternen. Egal ob groß oder klein, alle Kinder waren mit Begeisterung dabei, freuten sich bereits Tage vorher auf das anstehende Fest. Lieder wurden eingeübt und über die Kita App versandt, so dass auch die Eltern und Geschwister schon mal reinhören konnten. Beim Fest wurde den Besuchern ein Martinsspiel vorgeführt. Ein Bettler wanderte umher, fror sichtlich in der Kälte. St. Martin kam mit seinem Ross und nahm sich dem Bettler an. Die Besucher hörten die Geschichte dazu. Im Anschluss durften die Kinder die selbstgebackenen Martinsgänse mit ihren Familien teilen. Um die Lichter in die Dunkelheit zu tragen, fand ein gemeinsamer Umzug statt. Alle Anwesenden folgten St. Martin auf seinem Pferd. Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein unter freiem Himmel, bei Punsch, Würstchensemmel und Kuchen. Herzlichen Dank an das ganze Team und besonders an Julia Ainhirn uns Sabine Esterbauer für die Vorbereitungen sowie allen helfenden Händen des Elternbeirats!

Fleißig wie die Bienen...


Am 3. Oktober2021 fand der diesjährige Erntedankgottesdienst in der evangelischen Friedenskirche statt. Alle Kinder, Eltern, Mitglieder der Kirchengemeinde und sonstige Besucher des Gottesdienstes wurden durch Herrn Pfarrer Fecke herzlich begrüßt. Der Gottesdienst und auch die Wochen vorher, standen unter dem Thema

„Bienen – Nutzen, Aufgabe,….“

. Die Kinder durften in der Vorbereitung schon einiges erfahren, es wurden Bücher betrachtet, Lieder gesungen und Gespräche geführt. Höhepunkt der Vorbereitung war sicherlich der Besuch einer Imkerin. Frau Fecke war so nett, in die Einrichtung zu kommen und viele ihrer Arbeitsgeräte im Umgang mit den Bienen mitzubringen. Die Kinder durften betrachten, ausprobieren und Fragen stellen. Frau Fecke wurde tatkräftig von Herrn Pfarrer Fecke unterstützt. Ein herzliches Dankeschön dafür.
Zum Gottesdienst in der evangelischen Kirche fanden sich Kinder, Eltern und Mitarbeiter der Pestalozzikita ein, um gemeinsam das Erntedankfest zu feiern. Die Kinder waren im Vorfeld „fleißig, wie die Bienen“! Sie übten Lieder ein, trugen Fürbitten vor und brachten ein kleines Theaterstück zum Thema Bienen ein. Ein kurzweiliger, interessanter und amüsanter Gottesdienst, der sowohl Kinder als auch Erwachsene begeisterte. Pfarrer Fecke begrüßte bei dieser Gelegenheit die neue Gesamtleitung der Pestalozzikita, Frau Birgit Dafinger. Im Rahmen des Gottesdienstes wurde sie offiziell in ihren Dienst eingeführt, Blumen und ein Willkommenslied rundeten die Begrüßung ab.

3. Internationale Kunstausstellung des Kindergartens Ptuj


Die Hortkinder der Pestalozzi-Kita nahmen die Einladung zum Malwettbewerb „Leben neben verschiedenen Wasserformen“ begeistert an! Klar sind wir schon ein bisschen älter. Aber wir gehören zur Pestalozzi-Kita und es ging uns um das „Mit dabei sein“. Wir haben zur Stadt Ptuj Erzählungen gehört und Fotos angeschaut. Das Malen der Bilder von unserem Wöhrsee, Salzach, Altstadtbrücke und Burg mit Aquarellfarben und Ölkreiden hat uns viel Spaß gemacht. Das Kunstwerk von Yashaswi Kotha wurde mit einer Urkunde prämiert. Es ist eins von 83 Bildern aus fünf Ländern, das von der Jury ausgewählt wurde. Die Preisverleihung nahmen Elisabeth Hübner (AG-Leiterin Ptuj im Städtepartnerschaftsverein Burghausen) und Bartl Lehrhuber (Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Burghausen) vor. Sie gratulierten den Kindern sehr herzlich zu ihrem Erfolg und überreichten die Urkunde und Geschenke aus Ptuj. Diese hat die Bürgermeisterin von Ptuj zur Verfügung gestellt. Voller Freude warten wir jetzt schon auf den nächsten Malwettbewerb!

Schuli-Abenteuer am 16. Juli 2021


Dieses Jahr feierten wir zum Abschied unserer Vorschulkinder ein Indianerfest. Um 18.00 Uhr stärkten wir uns erstmal mit Kartoffelecken und Kräuterquark. Im Anschluss gab es eine kleine Einführung in die Indianerwelt. Wo leben die Indianer, was machen sie, wie sehen sie aus…? Danach probierten sich die Kinder an den verschiedenen Stationen selbst als Indianer aus. Die Kinder wurden geschminkt und durften Kopfschmuck und Ketten basteln. Beim Bogenschießen und Tomahawk werfen stellten sie ihr Geschick als Indianer unter Beweis. Beim Trommeln übten sie den indianischen Rhythmus zu spielen und in der Turnhalle gab es verschiedene Indianer-Bewegungsspiele. Als nächstes wartete eine Spurensuche auf die Kinder. Sie absolvierten einige Aufgaben, wie z. B. Tierspuren erraten oder Büffel abwerfen usw. Als Belohnung gab es für jedes Kind einen Traumfänger für Zuhause. In der Zwischenzeit versammelten sich die Eltern der Schuli´s vor der Kita. Die Kinder sangen und tanzten am Lagerfeuer für sie. Der gelungene Abschluss unseres Festes war das gemeinsame Würstchengrillen am Lagerfeuer. Die Stimmung war sehr fröhlich, nach so langer Zeit mal wieder zusammen (selbstverständlich mit allen nötigen Hygienemaßnahmen) zu kommen.

Frühling im Kräuter- und Gemüsegarten


Hortkinder nehmen an Malwettbewerb teil


Die Hortkinder haben sich am Malwettbewerb „Leben an verschiedenen Wasserformen“ beteiligt. Dieser wurde von einer Kita in der slowenischen Stadt Ptuj initiiert. Da es eine der Partnerstädte Burghausens ist, haben alle Kitas unserer Stadt diese Einladung erhalten. Wir haben uns Fotos von Ptuj angesehen und Erzählungen gehört. Allen hat es viel Spaß gemacht!
Die Kinder haben die Techniken „Aquarell“ und „Ölkreiden“ verwendet. Alle Teilnehmer sind zwischen 7 und 9 Jahren alt. Wir haben bei uns im Foyer eine Ausstellung gestaltet.
Die hier vorgestellten Bilder sind (von oben nach unten) von Emily Bulavcak Emma Popp Katharina Bernhardt, Leonard Schmökel Maya Alasfari und Antonia Müller, Median Boboj Nina Bittner, Sophie Dann Yashaswi Kotha